DSL-News.org

:: News, Tarife & Tipps zu DSL ::

Günstige DSL Angebote im Juli

Der Juli bietet sich für Neukunden im DSL-Bereich an, wieder von satten Rabatten zu profitieren. Bis zu 330 Euro können dabei gespart werden, wenn man die günstigen Angebote und die DSL Tarife miteinander vergleicht und sich für das richtige Angebot entscheiden: gerade Vodafone, Alice und 1&1 haben wieder drastisch am Preis gedreht.

7 Freimonate bei Vodafone

Besonders hoch scheint die Nachfrage bei den Doppelflatrates zu sein. Hierbei kann Vodafone wieder überzeugen mit einer Flatrate für das Internet und einer Festnetzflatrate. Beim Wechsel zu Vodafone erhält man hier einen Rabatt von sieben Monatsgrundgebühren und einem kostenlosen Upgrade zu DSL 16.000. Nach dem siebenten Monat steigt dann die Grundgebühr wieder auf eine Höhe von 29,95 Euro. Während der gesamten Laufzeit kann man auch mit einer Grundgebühr von 21,21 Euro im Monat rechnen. Darüber hinaus ist eine UMTS Flatrate verfügbar, die drei Monate lang ohne zusätzliche Kosten ausprobiert werden kann.

1&1 bietet 2 Jahre günstiger

Ein Komplettpaket ist auch von 1&1 zu haben. Hierbei spart man mit einer 50.000er Leitung aktuell 290 Euro. Neukunden bekommen zusätzlich ein Startguthaben in Höhe von 50 Euro und profitieren von einem Grundgebühr-Rabatt für die nächsten zwei Jahre. Die ersten 24 Monate kostet die Doppelflatrate nur 39,99 Euro und danach 49,99 Euro. Allerdings bekommt man eine wesentliche schnellere Internetleitung, als es bei Vodafone der Fall ist. In das deutsche Festnetz telefoniert man kostenlos.

Alice DSL ohne Telefonanschluss

Alice hält die Rabatte im Juli vor allem für Neukunden parat. Wer dabei keinen Telefonanschluss benötigt, der kann sich dennoch einen Internetanschluss legen lassen und sparen. Dieser wird im Juli zu einem Preis von 14,90 Euro im ersten Jahr angeboten. Danach erhöht sich die Gebühr auf 24,90 Euro, wobei man im Umfang ein DSL Anschluss mit einer 16.000er Geschwindigkeit genießen kann.

ID, 'autor', true) != "") { echo get_post_meta($post->ID, 'autor', true); } else { wplook_get_author(); } ?>

Doppelt hält besser – Kooperation von Versatel und Filiago

Gemeinsam ist man stärker und die Nutzung von Synergien sowieso von Vorteil. Das haben jetzt auch die beiden DSL-Provider Versatel und Filiago erkannt.

Der Markt für DSL-Angebote in Deutschland ist in Bewegung. Wie jetzt bekannt wurde, werden die Unternehmen Versatel und Filiago bei DSL und Telefonie in Zukunft gemeinsame Sache machen. Verabredet wurde eine Kooperation, bei der Filiago seine DSL- und Telefonie-Produkte über das von Versatel bereitgestellte Glasfasernetz realisieren und anbieten will. Filiago wäre dann in der Lage, einen sehr viel größeren Kundenkreis ansprechen zu können. Auf der anderen Seite profitiert Versatel von den vergrößerten Nutzerzahlen für das firmeneigene Glasfasernetz.

Auftrag: Unterversorgung aufheben

Beide Unternehmen streben an, vor allem in den bislang als unterversorgt geltenden Gegenden Deutschlands für schnelles Internet zu sorgen. Auf sich allein gestellt, wäre ein solches Vorhaben für beide Unternehmen ein Unterfangen mit relativ hohem Risiko. Laut offiziellen Statement sehen die Unternehmen in der Zusammenarbeit ein hohes „Potenzial der Entwicklung und Erschließung von Baugebieten im ländlichen Raum durch Glasfaserschlussnetze“.

DSL-Pakete von beiden Anbietern erhältlich

Derzeit bietet Filiago, der seine DSL-Angebote über Satellit realisiert, Pakete mit einer Internet-Flatrate zwischen 19,95 Euro und 149,95 Euro an. Versatel hat aktuell drei Pakete im Sortiment, die Pure, Plus und Premium heißen. Alle drei Pakete vereinen dabei nicht nur den Telefon- mit einem Internetanschluss, sondern bieten den Kunden darüber hinaus eine Doppel-Flatrate. Die Übertragungsgeschwindigkeiten im Downstream betragen bei Versatel bis zu 16 Mbit pro Sekunde.

ID, 'autor', true) != "") { echo get_post_meta($post->ID, 'autor', true); } else { wplook_get_author(); } ?>

NT plus vertreibt jetzt auch 1und1

Wie jetzt bekannt wurde, wird der Telekommunikationsspezialist NT plus ab sofort auch die Internet- und Telefonieprodukte des Kommunikationsanbieters 1und1 vertreiben.

Der Telekommunikationsdistributor NT plus kann mit diesem Schritt seine Angebotspalette um die vielseitigen Produkte des Dienstleisters 1und1 erweitern. Als Fachhändler profitiert er nicht nur von den entsprechenden Provisionen, sondern kann darüber hinaus mit den Optionen für das mobile Internet und andere Tarif-Upgrades seine Margen deutlich verbessern. Ein weiterer Pluspunkt bei der jetzt vereinbarten Zusammenarbeit betrifft die Ausschüttung der Provisionen – zumindest aus Sicht von NT plus. Sie sollen bei den DSL-Paketen bereits nach Bekanntgabe des voraussichtlichen Schalttermins und bei Produkten aus dem Mobilfunkbereich mit der Aktivierung erfolgen. Voraussetzung dafür ist das Ausbleiben von Rückforderungen wegen Stornierungen. Der Bereichsleiter Produktmanagement und Beschaffung bei NT plus, Steffen Ebner, sagte, dass er sich über die interessante Verstärkung der DSL-Angebote freue, und deutet an, dass von den attraktiven Konditionen jetzt auch die Partner von NT plus profitieren sollen.

Enorme Reichweite und exzellenter Ruf

Auch Kirsten Haynberg, Head of Indirect Sales bei 1und1, machte aus ihrer Freude keinen Hehl und bestätigte die „enorme Reichweite“ und den „exzellenten Ruf“ den NT plus im Fachhandel genieße. Davon werden in Zukunft auch die zahlreichen 1und1 Produkte profitieren, die ab sofort von NT plus vertrieben werden. Eine ganz besondere Attraktion stellt die Entscheidung des Telekommunikationsanbieters dar, alle DSL-Pakete ab April ohne Mindestvertragslaufzeiten anbieten zu wollen. Und das bei gleichbleibendem Grundpreis. Wer sich als Kunde dennoch lieber langfristig an den Anbieter binden möchte, der wird durch zusätzliche Inklusiv-Vorteile belohnt. Diese Kunden genießen dann zum Beispiel die kostenlose Bereiststellung, ein kostenfreies Modem oder auch ein kleines Starguthaben.

ID, 'autor', true) != "") { echo get_post_meta($post->ID, 'autor', true); } else { wplook_get_author(); } ?>

Günstige DSL-Angebote im Februar

Neukunden, die sich noch im Februar für einen neuen Anschluss entscheiden wollen, bekommen in diesem Monat sehr hohe Startvorteile. Viele unterschiedliche Anbieter haben neue Aktionen gestartet oder ihre alten Aktionen weiter verlängert, sodass man immer noch von einem günstigen Internetzugang profitieren kann.
Hierbei sollte man auch auf die Online-Vorteile achten, denn oftmals ist der neue Zugang hier wesentlich günstiger. Vor allem Vodafone liegt mit seinem derzeitigen Angebot noch sehr weit vorn. Hier spart man sich insgesamt sieben Monate ein und kommt somit auf eine Summe von über 200 Euro. Vor allem die DSL Flatrate 16.000 inklusive der Doppelflatrate kann man für sieben Monate kostenlos buchen. Dabei entfällt immer der monatliche Paketpreis in höhe von 29,95 Euro. Somit muss man mit diesen Kosten nicht vor September rechnen. Zusätzlich gibt es auch noch ein kostenloses Modem, mit dem man überall in der Wohnung WLAN nutzen kann. Das Paket von Vodafone gibt es jedoch nur bei der Onlinebestellung die sieben Monate gratis.
Doch auch Alice kann im Februar wieder neue Kunden mit den Aktionen begeistern. Dabei bekommt man das Paket im ersten Jahr wesentlich günstiger. Somit zahlt man lediglich 19,90 Euro im Monat für das DSL Angebot. Erst nach dem ersten Jahr klettert hier der Preis auf die 29,90 Euro. Außerdem bekommen Neukunden zusätzlich auch 50 Euro Startguthaben und man kann sich im Februar noch einen kostenfreien WLAN-Router sichern. Auch 1&1 hat seine Produkte umgestellt und bietet die ersten zwei Jahre eine vergünstigte Grundgebühr an. Dennoch reicht es hier nur für den dritten Platz.

ID, 'autor', true) != "") { echo get_post_meta($post->ID, 'autor', true); } else { wplook_get_author(); } ?>