DSL-News.org

:: News, Tarife & Tipps zu DSL ::

Alice DSL: Kostenlose Handy-Flat für Breitband-Kunden

Wer sich noch im Mai für einen Wechsel zu DSL-Provider HanseNet („Alice“) entscheidet, bekommt als Dankeschön eine Handy-Flat für ein ganzes Jahr umsonst dazu.

Alice ist immer wieder für eine Überraschung gut. Nachdem es für Neukunden im April einen kostenlosen iPod Shuffle gab, verschenkt Provider HanseNet nun seine „Option Mobile Flat“. Bei dem Mobilfunktarif können Verbraucher zum monatlichen Pauschalpreis von 9,90 Euro beliebig lange von ihrem Handy aus ins deutsche Festnetz und zu anderen Alice-Mobilfunkanschlüssen telefonieren. Wer jetzt zeitgleich einen DSL-Anschluss mit zwei Jahren Mindestlaufzeit beantragt, bekommt die Handy-Flat von Alice ein Jahr umsonst. Neukunden sparen damit knapp 120 Euro.

Die „Option Mobile Flat“ können Verbraucher beispielsweise beim Internet-Packet „Alice Fun“ kostenlos für ein Jahr dazu buchen. DSL-Neukunden bekommen hier für 29,90 Euro im Monat einen Breitband-Anschluss mit einer Surf-Geschwindigkeit von bis zu 16 Mbit/s. Im Paketpreis enthalten sind bereits alle Kosten für Telefon-Gespräche ins deutsche Festnetz. Zusatzkosten müssen Alice-Kunden aber im zweiten Vertragsjahr einkalkulieren. Da die „Option Mobile Flat“ ab dem 13. Monat zusätzlich 9,90 Euro kostet, steigt der monatliche Paketpreis auf 39,80 Euro an.

Wer keine weiteren Kosten will, kann auch auf die „Option Mobile Flat“ verzichten. Alternativ bietet Alice seinen Neukunden dann an, die Grundgebühr für die DSL-Pakete im ersten Halbjahr spürbar zu senken. Den Tarif „Alice Fun“ gibt es dann bereits für 19,90 Euro in den ersten sechs Vertragsmonaten. Unterm Strich aber sparen Nutzer bei dieser Variante lediglich 60 Euro. Wobei das immer noch attraktiv ist. Gerade für Kunden, die gar keine zusätzliche Handy-Flat brauchen.

Die Wahl zwischen einer kostenlosen Handy-Flat für ein Jahr oder einem günstigeren Paketpreis für sechs Monate haben Neukunden nicht nur beim Angebot „Alice Fun“, sondern auch bei den Alice DSL-Tarifen „Alice Light“ (reiner Breitbandanschluss) und „Alice Comfort“ (Internet- und Festnetzflat mit zusätzlichen Service-Leistungen). Kunden müssen sich aber in jedem Fall für 24 Monate an den Provider binden. Wer keine Mindestvertragslaufzeit eingeht, bekommt auch keine Vergünstigungen.

Alle Infos zum Tarif von Alice DSL:

www.alice-dsl.de

ID, 'autor', true) != "") { echo get_post_meta($post->ID, 'autor', true); } else { wplook_get_author(); } ?>

o2 Kosten-Airbag – o2 startet günstige Alle-Netze-Flat

Mit dem neuen Handy-Tarif „o2 O“ präsentiert der Münchner Netzbetreiber eine SMS- und Handy-Flat für alle deutschen Netze. Die deutlich günstiger und flexibler ist als vergleichbare Angebote von direkten Konkurrenten.

Ab dem 5. Mai können Verbraucher den neue Tarif „o2 O“ beim Münchner Mobilfunknetzbetreiber buchen. Bei dem neuen Tarif zahlen Verbraucher keine Grundgebühr und telefonieren für 15 Cent pro Minute in alle deutschen Netze. Der gleiche Preis gilt für den Versand von Kurzmitteilungen. Das Besondere am Tarif: Ein „Kosten-Airbag“ sorgt dafür, dass die monatliche Handy-Rechnung niemals 60 Euro übersteigen kann. Sobald dieser Wert erreicht ist, telefonieren Vertragskunden den Restmonat über in alle deutschen Netze zum Nulltarif. Auch SMS kosten dann nichts mehr.

Der neue Tarif „o2 O“ bietet damit im Prinzip eine Alle-Netze-Flat zum monatlichen Paketpreis von 60 Euro. Im Vergleich zu den Mitbewerbern ist das für Neukunden ein sehr attraktives Angebot. Klarmobil beispielsweise bietet eine Alle-Netze-Flat zu einem vergleichbaren Monatspreis von 59,95 Euro an. Diese Gebühr gilt allerdings nur die ersten drei Monate in einem Zweijahresvertrag. Danach erhöht sich der Preis für das Flat-Paket auf 79,95 Euro pro Monat.

Congstar wiederum verlangt für seine „Full Flat“ im Monat 59,99 Euro. Dieser Preis gilt allerdings nur, wenn Neukunden bis Ende Juni einen Zweijahresvertrag abschließen. Danach erhöht Congstar die Grundgebühr auf 69,99 Euro monatlich. Im Vergleich zur direkten Konkurrenz ist die Full-Flat von o2 – auf volle zwei Jahre gerechnet – damit zwischen 240 Euro und 480 Euro billiger. Mindestens. Denn die Alle-Netze-Flat von o2 bietet noch weitere attraktive Preisvorteile.

Wer beispielsweise in einem Monat nur für 30 Euro telefoniert, zahlt auch nur diesen Preis. Bei anderen Flat-Tarifen fällt dagegen immer die volle Grundgebühr an. Selbst wenn Kunden einmal ihr Kontingent nicht ausschöpfen und spürbar weniger telefonieren.

Weiterer Vorteil: o2 verzichtet auf eine lange Vertragsbindung, so dass Nutzer ihren Tarif jederzeit kündigen können. Wer aber beim Netzbetreiber bleibt, darf sich auf weitere Preisvorteile freuen. Ab dem siebten Vertragsmonat erhalten alle o2-Kunden bei der Alle-Netze-Flat automatisch fünf Prozent Rabatt auf ihren monatlichen Rechnungsbetrag. Der Rabatt wird sechs Monate gesammelt und dann als Treueprämie gutgeschrieben. Danach startet das Sammeln wieder von vorne.

Alle Infos zum Tarif:
http://www.o2online.de

ID, 'autor', true) != "") { echo get_post_meta($post->ID, 'autor', true); } else { wplook_get_author(); } ?>