DSL-News.org

:: News, Tarife & Tipps zu DSL ::

Alice poliert ihre Tarife auf

Der Tarif Alice Comfort hat einiges zu bieten. So gibt es für Neukunden den Tarif mit einem echten ISDN-Anschluss ohne Aufpreis dazu. Wer sich noch im August für den Tarif Alice Comfort DSL entscheidet, sparen für den Zeitraum von einem Jahr jeden Monat 10,- Euro bei der Grundgebühr. Wer sich gleich für 2 Jahre für DSL und Telefon-Flatrate entscheidet, erhält zusätzlich einen Bonus von 50,- Euro.

Die eigene Domain bei Alice

Au Wunsch gibt es auch eine eigene Domain bei Alice. Und wem auch das noch nicht reicht, der kann sich eine feste IP-Adresse zuweisen lassen. Regulär kostet der DSL-Tarif mit einer Geschwindigkeit von 16.000 KBit/s 39,90 Euro im Monat. Durch den Rabatt der ersten 12 Monate liegen die Kunden aber nur bei 29,90 Euro. Der ISDN-Anschluss besteht aus zwei Leitungen, über die gleichzeitig telefoniert werden kann. Zur Verfügung gestellt werden insgesamt 10 Rufnummern.

Ein hoher Service-Anspruch

Alice weiß, dass der Service heutzutage immer wichtiger wird. Kunden zeigen sich schnell wechselwillig, wenn sie das Gefühl haben, dass sie nicht ernst genommen. Besonders bei Störungen zeigt sich, welche Anbieter zu den Guten gehören und welche durch Inkompetenz bestechen. Zu den Leistungen des Premium-Tarifs gehören für Alice auch kurze Wartezeiten. Wer in der kostenlosen Hotline anruft, soll laut Anbieter im Durchschnitt bereits nach 20 Sekunden einen Gesprächspartner am Telefon haben. Und wenn es einmal zu einer Störung kommen sollte, verspricht Alice eine schnelle Lösung des Problems. Innerhalb von gerade einmal acht Stunden soll die Entstörung durchgeführt worden sein.

ID, 'autor', true) != "") { echo get_post_meta($post->ID, 'autor', true); } else { wplook_get_author(); } ?>

Alice will’s wissen

Der Juli entpuppt sich für Kunden, die sich einen neuen DSL-Anbieter suchen wollen, zum Wonnemonat. Die Anbieter unterbieten sich gegenseitig, was das Zeug hält. Und auch Hanse-Net mit ihren Alice-Tarifen will dem in nichts nachstehen. Offenbar wollen die DSL-Anbieter sich schon jetzt für die kalte Jahreszeit wappnen. Den Kunden freut’s.

So günstig war die Flatrate noch nie

Bis zu 170,- Euro können Kunden sparen, die sich noch bis Ende Juli für einen DSL-Tarif bei Alice entscheiden. Die Tarife Alice Light, Alice Fun oder Alice Comfort winken mit attraktiven Preisen. Für die Mindestvertragslaufzeit von 24 Monaten verzichtet Hanse-Net auf 10,- Euro der Grundgebühr. Und oben drauf gibt es einen Willkommens-Bouns von 50,- Euro.

Die Grundgebühren

Wer sich für Alice Light entscheidet, erhält die Doppel-Flat aus Telefon und Internet schon für 14,95 Euro im Monat. Damit dürfte die Konkurrenz einen klaren Wink bekommen haben, den unter 19,95 Euro war es bisher eigentlich nicht möglich, zu surfen und zu telefonieren. Die Geschwindigkeit bei Alice Light liegt übrigens bei 16.000 MBit/s. Damit überrascht das Unternehmen auf ein Neues seine Kunden, denn bei den günstigen Tarifen der Anbieter war es bisher eher üblich, dass die Kunden sich mit einem Tempo von 2.000 MBit/s abfinden mussten. Alice setzt auch hier Zeichen.

Mit oder ohne

Alice möchte Kunden an sich binden, aber nicht um jeden Preis. Daher bietet sie alle Tarife auch ohne Mindestvertragslaufzeit an. In den Genuss, jeden Monat 10,- Euro weniger zahlen zu müssen, kommen auch diejenigen, die sich gegen eine Mindestvertragslaufzeit entscheiden.

ID, 'autor', true) != "") { echo get_post_meta($post->ID, 'autor', true); } else { wplook_get_author(); } ?>

Neue 1&1 Tarife DSL

Es gibt eine neue Übersicht bei 1&1, denn der Anbieter hat eine komplette Umstellung der Tarife durchgeführt. Die zwei bisher bekannten Unterteilungen gibt es nicht mehr, vielmehr werden die Tarife jetzt zwischen dem 6000er, dem 16.000er und dem 50.000er DSL unterschieden.

Neukunden können ab sofort zwischen den drei Grundtarifen wählen und sich somit ihre gewünschte DSL Geschwindigkeit auswählen. 1&1 will damit Vorreiter sein und auch in dem 50.000er Bereich den Kabelanbietern Konkurrenz sein. Die einzelnen Pakete sind dann mit weiteren Services noch erweiterbar, doch hier sollte man vorsichtig sein, dass man am Ende nicht mehr zahlt. Der erste Basistarif mit der 6.000er Leitung kostet in den ersten zwei Jahren nur 19,99 Euro. Danach erst steigt der Preis auf 24,99 Euro an. Eine Telefonflatrate ist hier jedoch nicht von Anfang an enthalten. Diese muss man sich selbst wieder buchen und zahlt dafür noch 4,99 Euro zusätzlich im Monat. Wird das nicht vorgenommen, so muss man mit Kosten in Höhe von 2,9 Cent in der Minute rechnen, wenn man in das deutsche Festnetz telefoniert. Bei den beiden höheren Tarifen ist jedoch die Flatrate gleich mit enthalten. Die 16.000er Leitung kostet zunächst 29,99 Euro und wird dann um zehn Euro erhöht, nachdem die ersten zwei Jahre abgelaufen sind. 39,99 Euro zahlt man für die schnellste Geschwindigkeit beim DSL und nach zwei Jahren fallen dann auch hier 10 Euro mehr an.
Bei allen Tarifen ist jedoch ein WLAN-Router mit enthalten. Dennoch sind diese neuen Tarife im Vergleich zum Januar teurer geworden. Zusätzlich bekommt man jedoch die Möglichkeit, sich die eigenen Pakete zusammenzustellen, mit dem mobilen Internet, der Handyflatrate oder auch dem Entertainment-Paket.

ID, 'autor', true) != "") { echo get_post_meta($post->ID, 'autor', true); } else { wplook_get_author(); } ?>