DSL-News.org

:: News, Tarife & Tipps zu DSL ::

Tele2 verlängert Mindestvertragslaufzeit

Der Kommunikationsanbieter Tele2 hat jetzt die Dauer der Mindestvertragslaufzeit in den DSL&Fon- und Komplett-Paketen verlängert. Normalerweise haben sich die Kunden nur zwölf Monate an den Anbieter gebunden, doch jetzt muss man sich für mindestens 24 Monate mit dem Vertrag zufriedengeben.

Mit der Änderung bei den Verträgen passt sich Tele2 jedoch nur den anderen DSL-Anbietern an. Weiterhin können die Neukunden bei den langsameren DSL-Anschlüssen statt der bisherigen 2 Mbit/s eine Übertragungsgeschwindigkeit von 6MBit/s im Downstream bekommen. Der monatliche Grundpreis bleibt allerdings unverändert. Demnach zahlen die Kunden für das DSL&Fon-6000-Paket 24,95 Euro pro Monat und für das Komplett-6000-Paket mit Doppel-Flatrate fürs Internetsurfen und Telefonieren im deutschen Festnetz 29,95 Euro pro Monat. Entscheidet man sich für das Anschlusspaket Komplett-Surf-6000-Kunden nur mit DSL-Anschluss und Surf-Flatrate muss man eine monatliche Grundgebühr von 19,95 Euro im Monat zahlen. Alternativ zu diesen Angeboten kann man jedoch auch noch die DSL-Pakete nutzen, die eine Downstreamrate von bis zu 16 Mbit/S haben. Je nach Anschluss zahlt man hier zwischen 24,95 Euro und 34,95 Euro im Monat.

Bis zum 30. November 2009 vergibt der Anbieter Tele2 jedoch auch noch eine ganz besondere Aktion. Alle Kunden, die sich in dieser Zeit für einen Komplett-Anschluss mit einer Downstreamrate von bis zu 6 MBit/s oder 16 MBit/s entscheiden, bekommen sechs Monate lang fünf Euro Rabat auf den monatlichen Grundpreis, der hier zu zahlen ist. Damit können sie bis zu 30 Euro bei der Bestellung des neuen Anschlusses sparen. Allerdings darf man nicht vergessen, dass man sich hier für 24 Monate an den Vertrag bindet.

ID, 'autor', true) != "") { echo get_post_meta($post->ID, 'autor', true); } else { wplook_get_author(); } ?>

Wichtige Punkte im DSL Vertrag

Vor dem Abschluss eines DSL Vertrages muss man diesen natürlich auch entsprechend prüfen. Die Leistungen und Preise der Anbieter sind sehr unterschiedlich und es gibt gewisse Dinge, auf die man bei einem guten Vertrag in jedem Fall achten sollte.

Generell kann man bei einem solchen Vertrag sparen, wenn man auf die Werbung achtet. Hier verbergen sich immer wieder besondere Angebote und Schnäppchen, die man sonst nicht gefunden hätte. Da die Brache hier sehr groß ist, müssen sich die Anbieter immer wieder etwas Neues einfallen lassen, um im Wettbewerb bleiben zu können. Davon profitiert natürlich der Kunde. In den meisten Fällen lassen die Anbieter die Anschlussgebühren weg oder gehen auch mit der Grundgebühr runter. Hier können Ersparnisse, von bis zu 50 Euro und mehr dazukommen. Man sollte jedoch auch darauf achten, dass die Grundgebühr nicht zu hoch angesetzt ist. Vor allem wenn diese nur in den ersten Monaten herabgesetzt ist, muss darauf geachtet werden, dass sie innerhalb der Laufzeit sich nicht enorm erhöht.

Einen DSL Vertrag kann man meist auch mit einer Flatrate ins deutsche Festnetz buchen. Diese Angebote sind sehr interessant und können hier auch einiges sparen. Man bezahlt lediglich einen pauschalisierten Betrag im Monat. Selbst bei der mobilen Telefonie gibt es immer wieder Angebote, die man so nicht ausschlagen sollte. Zum Beispiel zahlen Handykunden dann pro Gespräch ins Festnetz oder zum eigenen Netz weniger. Manchmal kann man mit einem solchen DSL Vertrag auch die entsprechende Hardware bekommen, um kabellos ins Internet gehen zu können. Je nach Modem ist auch schon eine Firewall mit integriert, sodass niemand andere auf den Anschluss zugreifen kann. Mit diesen Dingen bekommt man bestimmt einen besseren Anschluss und achtet bei den angeboten auf die richtigen Details.

ID, 'autor', true) != "") { echo get_post_meta($post->ID, 'autor', true); } else { wplook_get_author(); } ?>